Scrunchie häkeln-kostenlose Anleitung für ein Haargummi

Scrunchie häkeln | Anleitung für ein Haargummi

Du möchtest dir eine Scrunchie ganz einfach selber häkeln? Ein Haargummi verwandelt Deine Mähne schnell und ruck zuck zu einem geordneten Zopf, zu einem wilden Pferdeschwanz oder zu einem hübschen Dutt. Deshalb kann man nie genug von diesen wunderbaren Begleitern besitzen. Also, los geht es!

Die Welt der Haargummis reicht bis in die Unendlichkeit, so vielfältig ist sie. Warum sich also nicht selbst einen Scrunchie häkeln? Richtig – und wenn Du unsere einfache Anleitung anschaust, wirst Du Dir sicher ganz viele Haargummis nacharbeiten. Für jeden Tag, für jede Frisur und für jedes Outfit ein tolles Haarband – nichts einfacher als das.

Wunderbunte Video-Inspiration

Grundlagen

Für unsere Anleitung benötigst Du keine besonderen Vorkenntnisse. Es genügt, wenn Du folgende Maschen kannst:

Luftmaschen
Kettmaschen
Feste Maschen

Vorbereitung

Bevor Du Dir überlegst, welches Garn oder welche Wolle Du für Dein Scrunchie kaufen musst, schau zuerst in Deine eigene Wollrestekiste, was sich dort so alles verbirgt. Oder frag Deine Freundin, ob sie ein wenig Garn übrig hat, das Du dann verarbeiten kannst. Denn oft sind noch Garnreste aus anderen Projekten vorhanden, die garantiert ausreichend sind.

Prinzipiell kannst Du fast jedes Garn verwenden.
Wir haben bei unserem Modell ein Baumwollgarn verarbeitet. Einmal haben wir es einfach verarbeitet und einmal haben wir den Faden doppelt genommen.
Du kannst aber genauso gut Schurwolle oder Acryl verarbeiten. Richtig toll wirkt so ein Scrunchie auch mit einem dünnen Bändchengarn.
Es gibt keine Regel, mit welchem Garn Du nach unserer Anleitung arbeiten sollst. Lass Deiner Freude an der Arbeit freie Hand.

Tipp
Das Einzige, das Du berücksichtigen musst, ist die Häkelnadel, mit der gearbeitet wird. Denn diese musst Du immer an die Garnstärke anpassen.

Materialliste

  • Garn oder Wolle zwischen 20 und 30 Gramm
  • passende Häkelnadel zur Garnstärke
  • 1 klassischer elastischer Gummi für das Haar (die Größe entscheidest Du selber)

Tipp
Wenn Du mit einer dickeren Wolle arbeiten möchtest, dann verwende eher einen etwas größeren Gummi.

Anleitung für ein Scrunchie häkeln

Wir werden Dir keine Zahlenangaben nennen, mit wie vielen festen Maschen Du den elastischen Gummi umhäkeln sollst.
Jeder Gummi hat einen anderen Durchmesser, jedes Garn verhält sich je nach Stärke anders.
Wichtig ist, dass Deine Maschenanzahl durch 2 teilbar ist.

Äußeres Musterteil

Unser Scrunchie wird in zwei Teilen gehäkelt.
Wir beginnen mit dem ersten, dem äußeren Teil des Musters.

1. Runde

Eine Anfangsschlaufe häkeln.
Die Schlaufe an den Gummi legen und
wie auf dem Bild den Arbeitsfaden von unten holen und eine feste Masche arbeiten.

Nun den gesamten Gummi mit festen Maschen umhäkeln.
Die Maschen eng an eng arbeiten, damit kein Gummiteilchen mehr sichtbar ist.
Die Runde endet mit einer Kettmasche in die erste feste Masche.

2. Runde

Nun kannst Du variieren.
Beim rosa Haargummi haben wir nur in jede zweite Masche der ersten Runde eingestochen, beim grauen in jede Masche der Vorrunde.
Damit entscheidest Du, wie gekräuselt das Scrunchie werden soll.

4 Luftmaschen
In jede zweite Masche eine Kettmasche arbeiten.
Diese Kettmasche allerdings nur in das hintere Maschenglied arbeiten.
Das heißt, die Kettmasche immer hinten einstechen.
So bleibt das vordere Maschenglied der festen Maschen aus der 1. Runde noch ungenutzt liegen.
Nach der letzten Kettmasche noch eine Kettmasche in den ersten Bogen dieser Runde arbeiten.

3. Runde

Die Runde beginnt mit
4 Luftmaschen
1 feste Masche in den folgenden Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln.
4 Luftmaschen
1 feste Masche in den kommenden Luftmaschenbogen arbeiten.
In dieser Folge die gesamte Runde arbeiten.
Die Runde endet mit 4 Luftmaschen und
1 feste Masche in den ersten Luftmaschenbogen dieser Runde.

4. Runde

4 Luftmaschen
1 feste Masche in den kommenden Luftmaschenbogen.
Es geht nahtlos von der 3. in die 4. Runde über.
Diese Runde endet mit einer Kettmasche in den ersten Bogen der 3. Runde.

Faden abschneiden und durch die Schlaufe ziehen.

Innenliegendes Musterteil

Nun wird der zweite Teil des Musters gehäkelt.
Das heißt, wir arbeiten nun im inneren Maschenglied der 1. Runde weiter.

1. Runde

In eine beliebige Masche der 1. Runde in das vordere Maschenglied einstechen und
1 Kettmasche häkeln.
4 Luftmaschen
Eine Masche auslassen und in die folgende zweite Masche eine Kettmasche arbeiten.
4 Luftmaschen
Eine Masche auslassen und in die folgende 2. Masche eine Kettmasche häkeln.
In dieser Folge die gesamte Runde arbeiten.

Die Runde endet mit einer 1 Kettmasche in den ersten Luftmaschenbogen.

2. Runde – innenliegendes Musterteil

4 Luftmaschen
1 feste Masche in den folgenden Luftmaschenbogen
4 Luftmaschen
1 feste Masche in den folgenden Luftmaschenbogen arbeiten.
In dieser Folge die gesamte zweite Runde arbeiten.

3. und 4. Runde innen

Diese beiden Runden werden genauso wie die 3. und 4. Runde vom äußeren Musterteil gehäkelt.

Der graue Haargummi wird genau wie der rosafarbene gearbeitet.
Es wird lediglich in der 2. Runde in jede feste Masche der ersten Runde eingestochen. Das heißt, dieser erhält eine stärkere Kräuselung als der rosa Scrunchie. Das macht sich bei größeren Gummis besonders schön.

Du siehst, einen Haargummi selber zu häkeln, das ist wirklich nicht schwer.
Nach dieser Anleitung kannst Du nun sämtliche Größen, Farben und Garne ausprobieren.
Jeder Pferdeschwanz, Dutt oder Zopf, ob bei großen Mamis oder kleinen Mädchen, wird mit Deinen Haargummis zum Hingucker werden.

Schau mal
Du möchtest weitere Scrunchies nicht nur häkeln, sondern auch einmal stricken? Dann haben wir eine kostenlose Strickanleitung für dich vorbereitet, mit der du deine Haargummi-Sammlung erweitern kannst.