Backofen und Herd lösen FI-Schalter aus: was tun?

Backofen und Herd lösen FI-Schalter aus: was tun?

Oh je, der FI-Schalter wird durch die Nutzung des Herds oder Backofens betätigt. Sobald die Küchengeräte den Schutzschalter lösen, ist nicht sofort die Ursache erkennbar. Keine Sorge, wir stehen dir bei der Bewältigung des Problems zur Seite.

Hinweis
Mit Strom – noch dazu Starkstrom – ist nicht zu spaßen! Bitte konsultiere jemanden mit Fachkenntnissen (Kundendienst), wenn es um Arbeiten an elektrischen Einrichtungen geht. Die nachfolgenden Ratschläge sollen lediglich dazu dienen, damit du einen Überblick über die möglichen Ursachen bekommst.

Wunderbunte Video-Inspiration

Ursachen

Mehrere Ursachen sind der mögliche Grund für die Auslösung des FI-Schutzschalters durch den Herd oder Backofen:

  • Fehler in der Isolation
  • Überladung
  • beschädigte Komponenten

Isolationsfehler kommen nicht häufig vor und weisen meist auf ein Problem mit den Stromkabeln in Ihrem Haus oder dem Backofen selbst hin. Diese kannst du ohne Kenntnisse nicht selbst austauschen und bedürfen die Hilfe eines Profis, da sie nicht leicht zu erkennen sind. Zum Beispiel kann ein Isolationsfehler zum Kabelbrand führen, der wiederum den Fehlerstrom-Schutzschalter auslösen kann. Die anderen Ursachen kannst du problemlos selbst überprüfen und sogar dagegen etwas tun. Die nächsten Abschnitte gehen darauf ein.

Merke:
Versuche niemals, den Fehlerstrom-Schutzschalter auf eigene Faust zu überbrücken, wenn er ausgelöst wurde. Es wird wahrscheinlich zu einem Stromschlag kommen, der entweder dich oder das Gebäude betrifft und schwere Schäden verursachen kann.

Überladung

Da Isolationsfehler in den elektrischen Leitungen recht selten sind, trifft am häufigsten die Überladung als Grund für einen aufgelösten Schutzschalter auf. Bei einer Überladung werden entweder zu viele Geräte an eine Steckdose angeschlossen oder der Backofen bzw. Herd verfügt über eine zu hohe Anschlussleistung. Wenn du den Backofen oder Herd anschaltest und plötzlich der FI-Schalter aktiviert wird, kann es eine Überspannung sein. Dabei ist es egal, ob du ein Programm auswählst. Moderne Herde, die du vor der Einstellung der Platte anschalten musst, können ab diesem Zeitpunkt schon den Schutzschalter auslösen. Überprüfen kannst du das wie folgt:

  • Gerät ausschalten
  • Schutzschalter im Sicherungskasten wieder zurückstellen
  • überprüfen, welche weiteren Geräte an der Ofen- oder Herdsteckdose eingesteckt wurden
  • alle entfernen bis auf den Ofen und ein weiteres Gerät
  • Ofen anschalten

Wird der Schalter erneut ausgelöst, sollte das Gerät alleine an der Steckdose genutzt werden, da die Leistung sonst zu groß ist. Wenn ein weiteres Gerät möglich ist, kannst du nach dem Ausschlussverfahren überprüfen, ob weitere Geräte angeschlossen werden können. Diese Methode kann zwar etwas dauern, ist aber ohne Kenntnisse umsetzbar. Wenn dein Herd an eine Stark- oder Drehstromsteckdose angeschlossen ist, wird diese Methode nichts bringen, da sie speziell gesichert sind. In diesem Fall liegt entweder ein Isolationsfehler oder eine beschädigte Komponente vor.

Beschädigte Teile austauschen

Wenn ein Teil im Herd oder Ofen aufgrund von Verschleiß beschädigt wird, kommt es häufig zum Auslösen des FI-Schalters. Erkennbar ist das vor allem daran, wenn keine Überladung vorliegt, die allgemeine Leistung des Geräts nachlässt oder eine Einstellung wie Oberhitze oder Umluft den Schalter auslöst. Lösen diese Ursachen den FI-Schalter aus, kannst du den Fehler durch den Austausch der Teile beheben. Dafür benötigst du nicht einmal technische Kenntnisse, sondern nur ein Set mit Schraubenziehern und Schraubenschlüsseln. Die folgenden Teile am Backofen können beschädigt sein und den FI-Schalter auslösen:

  • Heizelemente: Grillheizung, Unterhitze
  • Kreiswiderstand
  • Umluftventilator

Andere Teile wie die Klemmleiste solltest du von einem Fachmann austauschen lassen. Auf den ersten Blick erscheint es dir sicher so, dass die Komponenten schwer zu ersetzen sind. Glücklicherweise geht es recht einfach und die folgende Anleitung wird dir helfen:

  • Herd vom Strom abschließen
  • an einen leicht zugänglichen Ort stellen
  • alle Seiten (außer Unterseite) müssen frei liegen
  • öffne den Backofen an den Seiten, oben und hinten
  • dafür wird nur ein Schraubenzieher benötigt
  • die Bleche vorsichtig ablösen und beiseitelegen
  • nun wirst du auf der Rückseite eine Platine und Anschlüsse erkennen
  • im Innenraum des Ofens die Rückseite ebenfalls ablösen
  • die Platine fasst du nicht an
  • in der Mitte müssten Kabelverbindungen zu sehen sein
  • diese führen in den Innenraum des Ofens und sind mit den einzelnen Elementen verbunden
  • du kannst das entsprechende Teil von der Rückseite aus abschließen
  • dafür das entsprechende Kabel mit einer Kneifzange herausziehen
  • manche Elemente sind mit mehreren Kabeln verbunden (Heizelemente)
  • nachdem die Kabel gezogen wurden, löse mit einem Schraubenzieher das Bauteil von der Rückseite aus
  • dabei nicht die Isolierung beschädigen
  • nachdem die Schrauben gelöst wurden, kannst du das alte Bauteil entfernen
  • ersetze es durch das neue
  • danach alle Schritte in umgekehrter Reihenfolge wiederholen

Sobald du den Herd wieder zusammengebaut hast, kannst du ihn wieder anschließen, um das Problem mit dem FI-Schalter zu lösen. Die passenden Einzelteile für deinen Backofen findest du über den jeweiligen Hersteller. Manche Geräte unterscheiden sich vom Aufbau, was dich aber nicht abschrecken sollte.

Profi beauftragen

Falls es nicht möglich für dich ist, selbst das Problem zu lösen, solltest du immer einen Fachmann beauftragen. Da es sich beim Auslösen des Fehlerstrom-Schutzschalters um ein Problem im Stromkreis handelt, ist es nicht empfehlenswert, Reparaturen ohne Kenntnisse auszuführen. Ein Elektriker hat mehrere Vorteile, abseits der Beseitigung des Problems. Sie können dir genau sagen, was falsch und ob der Austausch einzelner Komponenten erforderlich ist, was dir als Laie nicht möglich sein wird. Glücklicherweise sind die Kosten für einen Elektriker nicht zu hoch, wenn es sich um den Schutzschalter handelt.

Tipp: Wenn du in einem Mehrfamilienhaus oder Apartmentkomplex wohnst, solltest du die Hausverwaltung über das Problem informieren. In den meisten Fällen lässt sich auf diese Weise Geld sparen, vor allem wenn du nicht an den Fehlerströmen schuld bist.