Stirnband nähen | DIY Anleitung ohne Schnittmuster

Stirnband nähen | DIY Anleitung ohne Schnittmuster

Damit auch deine Ohren in der kalten Jahreszeit immer schön warm bleiben, zeigen wir dir heute, wie du ganz einfach und in wenigen Schritten ein schönes Stirnband nähen kannst. Alles, was du dazu benötigst, sind einige kleine Jerseystoffreste, eine Nähmaschine und unsere Anleitung.

Je nach Jahreszeit kann das Band auch mit dickeren oder dünneren Stoffen genäht werden. Jersey eignet sich sowohl für den Sommer als auch für etwas kühlere Tage. Für den Winter empfehlen wir einen etwas dickeren Sweat- oder Fleecestoff.

Zu Beginn werden wir ein Band mit einer schönen Drehung bzw. Masche auf der Vorderseite machen, anschließend zeigen wir dir auch, wie du auch ein einfaches Band ohne Knoten nähst.

Wunderbunte Video-Inspiration

Material

Folgende Materialien werden benötigt:

  • Jerseystoff
  • Lineal
  • Maßband
  • Stift
  • Stoffschere oder Rollschneider
  • Nähmaschine
  • passendes Garn
  • Anleitung

Stirnband mit Knoten

1. Schritt
Als Erstes messen wir den Kopfumfang mit einem weichen Maßband. Zeichne nun diese Länge auf deinem Stoffstück ein. Die Breite des Stoffes sollte ca. 15 cm betragen. Schneide anschließend das entstandene Rechteck mit der Stoffschere oder dem Rollschneider zu.

2. Schritt
Nun faltest du den Stoff rechts auf rechts der Länge nach zusammen und steckst die Kanten mit Nadeln oder Clips fest.

3. Schritt
Steppe die gesamte Kante entweder mit dem Zickzackstich der Nähmaschine oder mit deiner Overlock ab.

MERKE: Beide Stiche sind elastisch und eignen sich für Kleidung und Jerseystoffe. Sie sind beweglich und verhindern so, dass die Naht bei Dehnung reißt.

4. Schritt
Nun wird das Haarband auf die rechte Stoffseite gewendet. Falte es noch einmal der Mitte nach mit den Kanten aufeinander und lege es in einer Schlaufe vor dir auf den Tisch.

5. Schritt
Der nächste Schritt ist etwas komplizierter, da die Stoffkanten genau aufeinandertreffen müssen: Drehe den oberen Teil der Schlaufe nun so, dass die Kanten des Bandes jeweils zueinander bzw. nach innen zeigen.

Nun schiebst du die halben Bandseiten ineinander, sodass die Kanten bündig übereinanderliegen und steckst alles fest.

MERKE: Beim Drehen des oberen Schlaufenteils ist darauf zu achten, dass der Stoff sich nicht weiter eindreht, sondern ein gerades Band entsteht!

6. Schritt
Steppe nun auch diese kurze Kante noch einmal mit dem Zickzackstich oder der Overlock fest.

Das Haarband mit Knoten kann nun entfaltet werden und ist bereit für seinen ersten Einsatz! Dabei ist lediglich wichtig, dass sich die Nähte des Knotens an der Innenseite des Bandes befinden.

Stirnband ohne Knoten

1. Schritt
Bei einem Band ohne Knoten an der Vorderseite ist das Stoffstück in derselben Größe zuzuschneiden. Falte auch in diesem Fall wieder die rechten Stoffseiten der Länge nach über die Mitte, sodass die Kanten aufeinandertreffen und stecke sie fest.

2. Schritt
Schließe die Kante mit Zickzackstich oder deiner Overlock.

3. Schritt
Bei dieser Art des Stirnbandes muss nun mit der Hand durch den Schlauch gegriffen und die Öffnung auf der anderen Seite durchgezogen werden, bis die beiden Öffnungen bündig aneinanderliegen.

MERKE: Achte hier besonders darauf, dass die beiden Nähte genau übereinander sind und stecke alles genau fest.

4. Schritt
Nun nähst du der Rundung entlang einmal um die Öffnung herum, lässt aber eine ca. 5 cm große Wendeöffnung.

MERKE: Ziehe hier mit den Fingern den darunterliegenden Stoff etwas zur Seite, sodass wirklich nur über zwei Stoffschichten genäht wird. Sonst kann es sehr leicht passieren, dass man den gesamten Schlauch „zunäht“.

5. Schritt
Als Nächstes kann das Band nun durch die Öffnung auf die rechte Seite gewendet werden. Um die Wendeöffnung zu schließen, drücke die offenen Seiten leicht mit den Fingern nach innen und stecke die Stoffe mit Clips oder Nadeln fest. Diese Öffnung kann nun ganz schnell mit dem Geradstich der Nähmaschine (und farblich passendem Garn) abgesteppt werden.

Du siehst, Stirnbänder können mit etwas Übung bereits in wenigen Minuten genäht werden und der Fantasie werden in puncto Farbe, Stoff und Größe keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Stirnband nähen! 🙂

Schau mal: Passend zum Stirnband kannst du mit der Nähanleitung einen stylischen Loopschal nähen.