Reißverschluss Zipper raus: Einfädeln in 6 Schritten

Reißverschluss Zipper raus: Einfädeln in 6 Schritten

Heute erfährst du, wie du einen Reißverschluss Zipper einfädelst. Denn egal ob bei selbst gemachter oder gekaufter Kleidung: Irgendwann kann es passieren, dass der Reißverschluss Zipper von den Zähnen rutscht und nur sehr schwer wieder einzufädeln ist. Die Zähnchen des Reißverschlusses verbiegen sich zudem bei starker und dauerhafter Belastung, was zu einem defekten Zipper führt, der entweder immer wieder herausrutscht oder sich – im schlimmsten Fall – in den Zähnen des Verschlusses verheddert.

Wunderbunte Video-Inspiration

Material

Ist der Zipper raus, benötigst du – je nach Problem – folgende kleinen Helfer zur Reparatur:

  • Zange
  • Zipper
  • Nadel und Faden
  • Pinzette
  • Bleistift
  • Gabel

Reißverschluss Zipper einfädeln

Und weil es sehr schade wäre, die Kleidung wegen eines kaputten Reißverschlusses in die Tonne zu werfen, zeigen wir dir heute, wie du den Schieber in wenigen Schritten wieder einfädeln kannst!

1. Schritt: Schieber hängt – Das Wundermittel Bleistift

Wenn der Schieber sich verklemmt hat, sollte man immer darauf achten, nicht zu fest am Verschluss zu ziehen. Denn wenn die einzelnen Zähne des Reißverschlusses mal rausgebrochen sind, bleibt einem nur noch das Auftrennen und Einnähen eines neuen Reißverschlusses.

MERKE:
Ziehe nur vorsichtig am Reißverschluss und halte den unteren Teil mit einer Hand fest. Mit ein wenig Rütteln sollte er sich von den Zähnen lösen lassen.

Sollte der Zipper allerdings immer noch festhängen, hilft ein Bleistift: Male damit über die Zähne, an denen der Reißverschluss festhängt. Das Graphit im Stift „schmiert“ die Zähnchen und der Verschluss sollte wieder einwandfrei bewegbar sein.

2. Schritt: Zipper wieder anbringen

Wenn bei einem teilbaren Verschluss der Zipper raus ist, hilft nur noch die Zange: Denn am unteren Teil des Reißverschlusses ist oft ein dickerer Metall- oder Kunststoffbolzen, der verhindern soll, dass der Verschluss darüber hinaus rutscht. Um die Seite des Verschlusses wieder darüber ziehen zu können, muss sie mit einer Zange geöffnet und wieder geschlossen werden.

Nimm die Zange und biege den oberen Teil der Seitenschiene etwas auf. Fädle nun den Zipp über die Zähne des Reißverschlusses. Anschließend kannst du die Schiene mit der Zange wieder etwas zusammendrücken, sodass sie nicht mehr über den Stopper hinausrutschen kann.

3. Schritt: Zähnchen reparieren

Verbogene Zähne am Reißverschluss sind ein Gräuel: Der Zipp bleibt dort hängen und der Verschluss schließt nicht mehr ordentlich.

MERKE:
Mit einer Pinzette kannst du die kleinen Zähnchen in die richtige Richtung biegen. Dabei ist lediglich darauf zu achten, dass du sie nicht komplett herausziehst – denn dann ist der Verschluss nicht mehr zu retten.

4. Schritt: Defekten Zipper austauschen

Manchmal liegt es auch am Schieber selbst, dass der Reißverschluss sich nicht mehr einfädeln lässt. Im Fachhandel lassen sich diese Teile allerdings in verschiedenen Größen relativ kostengünstig nachkaufen!

MERKE:
Um den Zipp wieder richtig einfädeln zu können, benutze dieselbe Technik wie in Schritt 2.

5. Schritt: Defekter Stopper

Wenn der Stopper am Ende des Reißverschlusses nicht mehr vorhanden ist oder defekt sein sollte, kannst du mit Nadel und Faden Abhilfe schaffen.

MERKE:
Der Reißverschluss muss bei diesem Schritt stets geschlossen sein!

Damit der Zipp nicht ständig über das Ende des Verschlusses hinausrutscht und neu eingefädelt werden muss, fixieren wir das Ende mit einer kleinen Naht. Stich dazu von unten nach oben heraus und auf der anderen Seite des Reißverschlusses wieder hinein. Wiederhole den Schritt so oft, bis eine ca. 1 – 2 mm dicke Naht entsteht. Den Faden vernähen wir auf der Rückseite des Verschlusses.

6. Schritt: Einfädeln mit einer Gabel

Bei Endlosreißverschlüssen müssen die Schieber neu eingefädelt werden, bevor der Verschluss vernäht wird. Dazu eignet sich am besten eine normale Gabel.

Der Schieber wird nun über eine der Zacken der Gabel gesteckt. Nimm jetzt den Endlosreißverschluss und öffne die beiden Seiten. Die Enden werden nun in die beiden dafür vorgesehenen Seitenschienen des Zippers eingefädelt.

Schau mal:
Dieses How to Video kann dir auch helfen einen Zipper wieder einzufädeln!