Sekundenkleber von Haut, Hand und Fingern entfernen

Sekundenkleber von Haut, Hand und Fingern entfernen

Sekundenkleber an der Haut, speziell der Hand und den Fingern, ist niemals angenehm. Wie du den hartnäckigen Kleber wieder abbekommst, ohne dich zu verletzen, erfährst du von uns.

Wunderbunte Video-Inspiration

Utensilien

Um den Sekundenkleber von deiner Haut zu entfernen, wird nicht viel benötigt. Besonderes Werkzeug ist ebenfalls nicht notwendig, was es deutlicher einfach macht, schnell gegen den Klebstoff vorzugehen. Die notwendigen Utensilien findest du in der folgenden Liste:

  • Spülmittel oder Seife
  • weiche Putztücher
  • Nagellackentferner
  • Hautcreme

Häufig werden Lösungsmittel wie Aceton zur Entfernung von Sekundenkleberresten verwendet. Für die Haut sollest du von diesen keinen Gebrauch machen, da sie deutlich zu aggressiv und in vielen Fällen giftig sind.

Achtung: Wenn du den Klebstoff in die Augen, Mund oder die Nase bekommst, solltest du sofort ärztliche Hilfe aussuchen. Halte dich nicht mit Hausmitteln auf.

Seifenlauge

Sobald du alles zusammen hast, kannst du mit dem Entfernen der Klebereste anfangen. Genutzt wird Seife, da ausschließlich klares Wasser bei Sekundenkleber nicht ausreicht, um diesen loszuwerden. Bereite schon einmal eine Mischung aus Wasser und Spülmittel oder Seife vor. Es reichen wenige Tropfen, damit die Mischung wirkt. Folge diesen Schritten:

  • Tuch sollte leucht feucht sein
  • etwas Seife auf das Tuch legen
  • auf befallene Hautstellen auftragen
  • einwirken lassen

Sobald die Klebereste weicher sind, kannst du sie einfach von der Haut ablösen. Damit sich deine Haut erhohlen kann, darfst du nicht vergessen, die Stelle einzucremen.

Merke: Sekundenkleberreste sind nicht giftig für die Haut. Sie lösen sich mit der Zeit von selbst und können nach einigen Tagen weggerubbelt werden.

Nagellackentferner

Die Variante mit Nagellackentferner ist ähnlich einfach wie die Nutzung der Seifenlauge. Da du diesen nicht selber anmischen musst, kannst du dir einfach eine Flasche schnappen und loslegen. Mit unserer Anleitung gelingt dir das im Nu:

  • Nagellackentferner auf ein Tuch geben
  • die Klebereste von außen nach innen benetzen
  • mit frischem Tuch nachwischen
  • Haut anschließend eincremen

Lass dir ruhig Zeit bei der Ausführung, denn der Nagellackentferner benötigt ein wenig Zeit, bevor er richtig wirkt. Du solltest den Reiniger zudem nicht verreiben, wenn du eine empfindliche Haut hast. Das könnte reizend wirken. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass du die betroffene Stelle anschließend mit Creme versorgst, damit die Haut nicht austrocknet.

Weitere nützliche Tipps und Tricks um Sekundenkleber zu entfernen findest du hier: