Babymütze stricken - kostenlose Strickanleitung.

Babymütze stricken | kostenlose Strickanleitung

Ob als Kälte- oder Sonnenschutz: Eine Babymütze ist das ganz Jahr über gefragt. Wir erklären dir in dieser Strickanleitung, wie du selbst eine simple, aber stylishe Babymütze stricken kannst.

Für diese kostenlose Anleitung solltest du ein wenig Vorwissen mitbringen:

  • Maschenanschlag
  • rechte Maschen
  • linke Maschen
  • Umschlag
  • Masche links abheben
  • zwei Maschen zusammenstricken

Wunderbunte Video-Inspiration

Material

  • Babywolle in drei Farben (z. B. Merinowolle)
  • passende Rundstricknadel mit 40 bis 50 cm Länge
  • ggfs. passendes Nadelspiel
  • Wollnadel

Kosten

Von der Hauptfarbe für deine Babymütze benötigst du höchstens 50 g. Ein Knäuel guter Babywolle gibt es bereits ab 2,50 EUR. Für die beiden Kontrastfarben reichen Garnreste. Rundstricknadel und Nadelspiel schlagen jeweils mit etwa 2 bis 3 EUR zu Buche und die Wollnadel gibt es auch schon für 50 Cent. Und dann brauchst du natürlich noch diese kostenlose Strickanleitung!

Eine Frage der Größe

Bevor du mit deinem Projekt anfängst, strickst du einen Lappen, der mindestens 10 cm breit und 10 cm hoch ist. Auf der Banderole deiner Wolle findest du einen Anhaltspunkt, wie viele Maschen und Reihen du dafür in glatt rechts (Hinreihen = rechte Maschen, Rückreihen = linke Maschen) etwa stricken musst. Am Ende misst du aus, wie viele Maschen und Reihen bei deinem Lappen jeweils 10 cm ergeben.

Möchtest du eine Babymütze für ein Neugeborenes stricken, sollte der Mützenumfang 36 cm betragen. Von 3 bis 6 Monaten passen meist 42 cm und von 6 bis 9 Monaten 46 cm. Diese kostenlose Anleitung funktioniert für alle Mützengrößen gleichermaßen. Der einzige Unterschied liegt darin, wie viele Maschen du am Anfang anschlägst. Um das herauszufinden, multiplizierst du die Anzahl deiner Maschen für 10 cm (Maschenprobe) mit dem Kopfumfang und teilst das Ergebnis durch 10.

Beispiel:
Hat deine Maschenprobe für 10 cm 20 Maschen ergeben und du möchtest eine Mütze für ein Baby im Alter von 6 Monaten stricken, rechnest du: 20 x 46 :10 = 92. Du brauchst also 92 Maschen für eine Runde. Achte darauf, dass die Maschenzahl durch 4 teilbar ist. Runde dein Ergebnis bei Bedarf auf.

Der Anschlag

In dieser Strickanleitung machen wir ein dickes Bündchen im Patentmuster. Dafür musst du mit deiner Hauptfarbe 8 Maschen mehr anschlagen als berechnet. In unserem Beispiel sind das also 92 + 8 = 100 Maschen.

Hinweise:
Schlage die Maschen mit zwei Stricknadeln zusammen an, damit es schön locker wird.


Das Bündchen

Weil es schön warm und dehnbar ist, stricken wir das Bündchen in dieser Strickanleitung im Patentmuster. Das besteht aus den folgenden zwei Runden, die sich immer abwechseln.

Runde A:
* Umschlag und Masche rechts zusammenstricken – 1 Umschlag

1 Masche links abheben

* Wiederhole die Maschen zwischen den ** bis die Runde zu Ende ist.

Runde B:
* 1 Umschlag – 1 Masche links abheben – Umschlag und Masche links zusammenstricken * Auch hier wiederholst du die Maschen zwischen den ** bis zum Rundenende.
In der allerersten Runde nach dem Anschlag hast du noch keine Umschläge auf der Nadel. Darum strickst du einfach jede zweite Masche ganz normal rechts ab. Insgesamt soll das Bündchen drei bis vier Zentimetern hoch werden.

Das Muster

Nach dem Bündchen strickst du glatt rechts weiter. In der ersten Runde musst du noch ein letztes Mal die Umschläge mit der jeweils folgenden Masche rechts zusammenstricken. Nach ein bis zwei Zentimetern glatt rechts wechselst du zu Rundenbeginn zu einer deiner Kontrastfarben. Stricke die erste Runde mit dem neuen Garn ebenfalls rechts. Danach strickst du vier Runden links. Es entsteht ein hübscher, dreidimensionaler Streifen. Nach der letzten Runde wechselst du wieder zu deiner Hintergrundfarbe und strickst glatt rechts weiter.

Diese Streifen kannst du sooft wiederholen, wie du möchtest. Wir haben in dieser Strickanleitung zwischen den Streifen in Kontrastfarbe abwechselnd vier und acht Runden mit der Hintergrundfarbe gestrickt.

Wie viele Streifen du unterbringst, hängt von der Gesamthöhe deiner Mütze ab. Eine Babymütze für ein Neugeborenes sollte insgesamt 13 cm hoch sein. 3 bis 6 Monate alten Babys passen ungefähr 15 cm und bis 9 Monate sollten es dann 16 cm sein. Für die Spitze veranschlagst du bei deiner Planung je nach Gesamtmaschenzahl ein bis drei Zentimeter Höhe.

Du kannst problemlos, während du schon strickst, entscheiden, wie viele Streifen du machst. Alternativ planst du die Streifen im Vorhinein und passt so diese kostenlose Anleitung an deine Design-Vorstellungen an.

Spitze und Fertigstellung

Für die Spitze verteilst du über die Runde gleichmäßig acht Maschenmarkierer. Nun strickst du in jeder zweiten Runde die beiden Maschen nach den Markierungen rechts zusammen. Wechsel bei Bedarf von der Rundstricknadel zum Nadelspiel.

Sobald nur noch 48 oder weniger Maschen übrig sind. Strickst du in jeder zweiten Runde immer zwei Maschen rechts zusammen. Wenn du dann bei zwölf oder weniger Maschen pro Runde bist, schneidest du den Faden ab und ziehst ihn mit der Wollnadel durch die übrigen Maschen hindurch. Zieh den Faden fest und vernähe ihn, wie auch alle anderen Fadenenden auf der Innenseite. Und schon ist die Babymütze gestrickt und fertig.

Schau mal:
Du möchtest zur süßen Babymütze noch die passenden Socken stricken? Dann schau dir diese kostenlose Strickanleitung an.