pflegeleichte Haustiere zum Kuscheln.

7 pflegeleichte Haustiere zum Kuscheln

Pflegeleichte Haustiere sind ideal, wenn du einen Begleiter für dich oder deine Familie suchst. Besonders beliebt sind Haustiere zum Kuscheln. Wir stellen dir die 7 besten für jeden Haushalt vor.

Wunderbunte Video-Inspiration

kuschlige und pflegeleichte Haustiere

1. Hunde

Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Mit den Vierbeinern kannst du kuscheln, spazieren gehen, Tricks üben und sogar Schlitten fahren. Hunde haben einen festen Platz in der Gesellschaft als Begleiter, was sie ideal als Haustier macht. Training ist dennoch wichtig, egal für welchen Hund du dich entscheidest. Speziell für Familien mit Kindern sind Hunde besonders gut geeignet, da sie miteinander spielen und aufwachsen können. Die folgenden Hunderassen sind besonders zutraulich, pflegeleicht und selbst für Anfänger geeignet:

  • Golden Retriever
  • Dackel
  • Berner Sennenhund
  • Leonberger
  • Pudel
  • Bichon Frisé
  • Mops
  • Havaneser
  • Cavalier King Charles Spaniel

Natürlich kannst du einfach einen Mischling adoptieren. Viele von ihnen sind sogar zutraulicher und gesünder als Rassehunde.

Merke:
Kleine oder empfindliche Hunderassen wie Chihuahuas, Pekinesen oder Shih Tzus sind aufgrund der hohen Verletzungsgefahr schlecht für Haushalte mit Kleinkindern geeignet.

2. Katzen

Neben Hunden zählen Katzen zu den beliebtesten Haustieren, die schon seit Jahrtausenden den Menschen begleiten. Katzen sind pflegeleichte Haustiere, die speziell für Wohnungen jeder Größe geeignet sind. Wenn du in der Stadt wohnst, sind die Samtpfoten meist deutlich besser geeignet als ein Hund. Da sie ein Katzenklo nutzen, musst du nicht mit ihnen Gassi gehen. Wie bei Hunden gibt es bestimmte Rassen, die besonders menschenbezogen sind:

  • Ragdoll
  • Birma-Katze
  • Burma-Katze
  • Maine Coon
  • Devon Rex
  • Russisch Blau
  • Siamkatze

3. Ratten

Falls du kleine Haustiere bevorzugst oder keine Katzen und Hunde in deiner Wohnung halten darfst, sind Ratten eine interessante Alternative. Farbratten sind im Vergleich zu anderen Nagern deutlich entspannter in Bezug auf den Menschen und sind aus diesem Grund hervorragende Haustiere zum Kuscheln. Bei der Haltung solltest du bestimmte Punkte beachten:

  • min. 2 Tiere
  • Weibchen und Männchen nicht zusammenhalten
  • Käfig-Grundfläche: min. 0,5 m²
  • Käfig-Volumen: min 0,35 m³
  • gerne Käfig mit Etagen wählen

Achte darauf, dass Ratten wie andere Nagetiere und Kaninchen erst für Kinder ab einem Alter von etwa 8 Jahren geeignet sind. Es könnte sonst zu schweren Verletzungen durch falsches Handling kommen. Da sich Ratten aber zu zweit problemlos alleine beschäftigen können, sind sie sogar für Einzelhaushalte geeignet.

4. Kaninchen

Zu den wohl beliebtesten Haustieren gehören Kaninchen. Sie sind leise, sehr pflegeleicht und passen sogar in kleine Wohnungen, da nur ein Käfig für die Haltung benötigt wird. Es handelt sich um kleine Haustiere, die sehr sauber sind und wie Hunde oder Katzen in verschiedenen Fellfarben und Formen erhältlich sind. Kaninchen sind wie viele Nager Fluchttiere, die sich nur langsam an den Menschen gewöhnen. Du musst dir Zeit nehmen, bevor du sie immer streicheln und kuscheln kannst. Weiterhin solltest du auf einige Punkte bei der Auswahl eines Käfigs achten. Aufgrund des Bewegungsdranges sollten sie nicht in kleine Käfige eingesperrt sein.

  • min. 2 Tiere
  • Weibchen und Männchen nicht zusammenhalten
  • Käfig-Grundfläche: min. 6 m²

Tipp:
Kaninchen können in der Wohnung freigehalten werden, wenn sie eine eigene Ecke für sich inklusive einem Haus, anderen Rückzugsmöglichkeiten und einer Toilette haben.

5. Meerschweinchen

Meerschweinchen sind kleine pflegeleichte Haustiere, die sofort an ihrem charakteristischen Fiepen und der langen Körperform erkennbar sind. Wie Kaninchen lassen sich Meerschweinchen gut in Wohnungen halten, solange du nicht zu viele auf einmal besorgst. Da sie sehr energetisch sind, benötigen sie ausreichend Platz und Möglichkeiten zum Spielen. Hast du Zugang zu einem Garten oder geschützten Balkon, kannst du sie über den Sommer sogar im Freien halten.

  • min. 2 Tiere (gerne mehr)
  • Weibchen und Männchen nur bedingt zusammenhalten
  • Käfig-Grundfläche: min. 1 m²
  • jedes weitere Schweinchen: 0,2 m²

6. Minischweine

In den letzten Jahren sind Minischweine beliebte Haustiere zum Kuscheln geworden, die über einen einzigartigen Charakter verfügen. Die kleinen Schweinerassen sind besonders gut für Häuser mit großen Gärten oder Grundstücken geeignet, da eine Wohnung nicht genügend Auslauf bietet. Aufgrund ihrer hohen Intelligenz sind sie leicht zu trainieren und mit der Zeit sehr anhänglich, was eine interessante Alternative zu den anderen Haustieren sein kann. Sie werden abhängig von der Rasse zwischen 50 und 60 cm hoch.

7. Zwergziegen

Ja, selbst Ziegen gehören in die Kategorie der pflegeleichten „Haustiere“. Wenn du einen Hof oder ein Haus mit genügend Freilauf zu Verfügung hast, kannst du den Tieren ein schönes Zuhause bieten. Bedenke aber, dass du immer 2 Ziegen gleichzeitig halten musst, da es sich um Herdentiere handelt. Ziegen können sehr zutraulich werden, sind im Vergleich zu anderen Nutztieren nicht zu schwer zu halten und suchen sogar den menschlichen Kontakt. Kein Wunder sind sie häufig in Streichelzoos anzutreffen. Falls du keinen Nachwuchs willst, solltest du 2 weibliche Ziegen oder 1 kastriertes Männchen und 1 Weibchen halten.

Merke:
Hausschweine und Ziegen sind trotz ihrer pflegeleichten Art recht laute Haustiere. Aus diesem Grund sind sie nicht für Wohnungen oder Häuser in der Stadt geeignet.

Schau mal:
Du bist Allergiker und suchst die ideale Katzenrasse für dich und dein Zuhause. Dann schau dir diesen Beitrag dazu an!