Beanie nähen

Beanie nähen | einfache Anleitung + Schnittmuster

Heute nähen wir gemeinsam ein tolles Beanie! Dieses Schnittmuster darf definitiv in keiner Sammlung fehlen, denn es ist nicht nur für Kinder angenehm zu tragen, sondern ebenso für Erwachsene. Auch Anfänger können die Mütze mit unserer Anleitung im Handumdrehen selbst nähen.

Ich habe mich heute für einen schönen Jerseystoff entschieden, das Beanie kann allerdings auch mit Bündchenware genäht werden und bekommt dadurch den unverwechselbaren „Skaterlook“. Ebenso eignen sich Sweatstoffe oder andere dickere Bekleidungsstoffe, der Vorteil: Sie halten unsere Ohren im Winter richtig warm!

Wunderbunte Video-Inspiration

Material

Folgendes Material benötigst du:

  • Jersey- oder anderen Bekleidungsstoff
  • Lineal
  • Maßband
  • Stift
  • passendes Garn
  • Stoffschere oder Rollschneider
  • unsere Anleitung

Schnittmuster erstellen

Online gibt es mittlerweile schon einige Vorlagen, die man downloaden kann. Wir werden allerdings ein eigenes Schnittmuster – je nach Kopfgröße – erstellen. So kannst du sichergehen, dass die Mütze am Ende auch richtig gut passt!

MERKE: Die Nahtzugabe ist bei der Berechnung bereits enthalten!

1. Schritt
Lege zunächst zwei Blatt Papier vor dich auf den Tisch und klebe Sie an der längeren Seite zusammen. Anschließend ist der Kopfumfang mit einem weichen Maßband abzumessen. Ziehe 10 % des Kopfumfangs wieder ab, dividiere das Ergebnis durch zwei und miss die errechnete Länge am unteren Ende des Blattes ab. Markiere Anfang und Ende mit zwei Punkten.

Beispiel: Mein Kopfumfang beträgt 55 cm. (55 cm – 5,5 cm) / 2 = 24,75 cm

Nun ist die Höhe der Mütze abzumessen. Bei einem Kopfumfang von 40 sollte die Höhe der Mütze ca. 20 cm betragen, pro cm mehr Kopfumfang sind 0,25 cm zu addieren. Somit ist die individuelle Höhe je Kopfumfang:

KopfumfangHöhe
40 cm20 cm
41 cm20,25 cm
42 cm20,50 cm
43 cm20,75 cm
44 cm21 cm
45 cm21,25 cm
46 cm21,50 cm
47 cm21,75 cm
48 cm22 cm
49 cm22,25 cm
50 cm22,50 cm
51 cm22,75 cm
52 cm23 cm
53 cm23,25 cm
54 cm23,50 cm
55 cm23,75 cm
56 cm24 cm
57 cm24,25 cm
58 cm24,50 cm
59 cm24,75 cm
60 cm25 cm

Miss nun die Höhe der Mütze am Papier ab und schneide das auf diese Weise entstandene Rechteck aus.

2. Schritt
Als Nächstes markieren wir am Anfang des Blattes, nach der halben Länge des Rechtecks und am Ende des Blattes in der Höhe von 13 cm drei Punkte. Zwei weitere Punkte markierst du nach 1/4 der Blattlänge an der oberen Kante des Rechtecks, sowohl vom Anfang des Blattes als auch vom Ende des Blattes entfernt gemessen.

Verbinde diese Punkte nun mit einer nach außen geschwungenen Linie. Am besten ist es, die erste Linie zu zeichnen, diese auszuschneiden und dann auf die restlichen Teile des Blattes abzupausen. So wird das Beanie am Ende schön gleichmäßig.

Mit dem ausgeschnittenen, fertigen Schnittmuster können wir nun unsere Beaniemütze nähen.

Beanie nähen

1. Schritt
Lege das Schnittmuster auf deine beiden Jerseystoffe und zeichne es jeweils möglichst genau ab. Die Vorlage ist mit einem Stoffbruch gezeichnet, d. h. der Stoff muss entweder doppellagig benutzt werden, oder du legst die Schablone zweimal hintereinander auf den Stoff, sodass vier Zacken entstehen.

Schneide beide Stoffstücke mit der Schere oder dem Rollschneider aus.

2. Schritt
Nun sind jeweils die äußeren Zacken der Mützen zu schließen. Lege diese dabei rechts auf rechts zusammen und stecke die Kante mit Nadeln oder Clips fest. Dann steppen wir sie mit dem Zickzackstich der Nähmaschine oder der Overlock zusammen.

MERKE: Vor allem bei Beanies aus Jerseystoff ist unbedingt eine elastische Naht zu verwenden, damit sie beim Überziehen nicht reißt.

3. Schritt
Als Nächstes legen wir die beiden Mützenteile rechts auf rechts zusammen, stecken die untere lange Kante fest und steppen sie ab.

4. Schritt
Klappe nun beide Mützen der Länge nach rechts auf rechts zusammen und stecke die lange Seite und den oberen Teil der Kappe mit Nadeln oder Clips fest.

MERKE: Beim nachfolgenden Zusammennähen ist am Innenstoff der Mütze unbedingt eine kleine, 5 cm breite Wendeöffnung offenzulassen!

5. Schritt
Jetzt können wir das Wendebeanie durch die Öffnung auf die rechte Stoffseite wenden. Um die Wendeöffnung zu schließen, schiebe die Stoffkanten an dieser Stelle vorsichtig nach innen und fixiere sie. Mit dem Geradstich der Nähmaschine und farblich passendem Garn kann die Öffnung nun knappkantig abgesteppt werden.

Merke: Bevor das Wendebeanie getragen wird, sollte es noch einmal an der Kante gebügelt werden.

Das wars schon! Das Wendemütze ist bereit für seinen Einsatz – ich wünsche dir viel Spaß beim Beanie nähen.

Schau mal: Passend zum Beanie kannst du mit den Nähanleitungen einen passenden Loop-Schal und ein Stirnband nähen.