Knistertuch nähen und füllen: DIY-Anleitung

Knistertuch nähen: DIY-Anleitung

Hör mal! Ein Knistertuch macht wunderbare Geräusche! Und mit den lustigen Haaren und den Augen bekommt das Tuch noch eine ganz niedliches Aussehen. Wir zeigen dir wie das genäht wird.

Material

  • verschiedene Webbänder
  • Baumwollstoff 20 x 20cm
  • Teddyplüsch oder Kuschelfleece 20cm x 20cm
  • Knisterfolie oder Bratschlauch 20cm 20cm
  • Textilmarker
  • kostenlose Vorlage/ Schnittteil
  • Bleistift
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine

Wichtig: Das Knistertuch muss sehr sorgfältig angefertigt werden. Achte beim Nähen darauf das alles Nähte doppelt vernäht werden, damit sich keine Kleinteile lösen und verschluckt werden können.

Anleitung

Knistertuch nähen

1. Schritt
Drucke dir zuerst die kostenlose Vorlage aus. Mit einer Papierschere schneidest du entlang der Kontur.

2. Schritt
Anschließend überträgst du die Vorlage auf deine zwei Stoffe und auf die Knisterfolie!

Tipp: Knisterfolie bekommst du zum Beispiel im Bastelbedarf oder Stoffladen. Du kannst aber auch einen Bratschlauch verwenden. Diesen bekommst du in der Drogerie oder Supermarkt.

3. Schritt
Danach schneidest du dir von deinen Webbändern ca. 6 verschiedene Bänder ab. Das werden die lustigen „Haare“ an deinem Knistertuch. Die Länge kannst du frei wählen. Aber bitte nicht zu lang. Verknote sie oder lege diese doppelt. Somit erhälst du einen schönen Abschluss am Ende der Bänder.

4. Schritt
Im nächsten Schritt werden die Stoffteile und Bänder miteinander festgesteckt. Nutze dafür Stecknadeln oder Nähklammern. Folgendermaßen werden die Stoffe festgesteckt:
1. Knisterfolie 2. Baumwollstoff 3. Bänder 4. Teddyplüsch

5. Schritt
Wichtig: Die Knisterfolie bitte immer mit kleinen Löchern versehen, da sonst Erstickungsgefahr besteht. Somit schneidest du die Folie mit einer kleinen Schere ein. Sei vorsichtig damit du nicht in den Stoff schneidest. Du kannst du den Schritt auch machen, nachdem du die Knisterfolie zugeschnitten hast.

5. Schritt
Die Stoffe werden jetzt mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm genäht. Wähle einen Geradstich und eine Stichlänge zwischen 1 und 4. Beachte: Je länger die Stiche umso weniger belastbar sind die Nähte! Wenn du den Stoff Füßchenbreit unter die Nähmaschine legst hat er genügend Platz und kann weniger verrutschen. Nähe nicht komplett um die Kreisform. Lasse eine große Öffnung, um das Tuch zu wenden!

6. Schritt
Wende dein genähtes Werk auf die rechte Seite. Somit kommen Bänder jetzt zum Vorschein und die Folie verschwindet im Inneren des Tuchs. Verschließe die Form mit einer geraden Naht und farbig passenden Nähgarn. Übrigens kannst du den Kreis auch einmal komplett umnähen, damit zauberst du dem Knistertuch eine schickes Aussehen und verstärkst gleichzeitig die Haltbarkeit der Webbänder.

7. Schritt
Dein Knistertuch ist jetzt fertig! Also knister los!

Stoff bemalen

Deine kostenlose Vorlage kannst du übrigens auch als Schablone benutzen. Damit verleihst du deinem Knistertuch zum Beispiel noch die süßen Äuglein!

  1. Augenform auschneiden
  2. Vorlage auf Baumwollstoff legen.
  3. Augen mit Textilmarkern nachzeichnen
  4. Schablone entfernen und Farbe trocknen lassen
  5. Farbe Fixieren: Stoff auf links drehen und mind. 3 Min. bügeln oder 24h trocknen
  6. Stoff ist bei 40° waschbar

Schau mal: Praktische Helfer für deine weiteren Nähprojekte! Bündchentabelle, Bündchen annähen, Halsbündchen annähen! Aber auch weitere Ideen zum Nähen!